PackLogX ist die führende Plattform für Europaletten, Einwegpaletten und sonstige Ladehilfsmittel. 160 Lieferanten aus 15 Ländern sind in dem PackLogX-Partnernetzwerk aktuell aufgeschaltet und ca. 200 Kunden geben uns ihr Vertrauen.

Um Sie regelmäßig über die aktuellen Marktentwicklungen zu informieren, erhalten Sie monatlich die „Packlogx-News“. Wenn Sie keine Informationen erhalten möchten, sagen Sie bitte Bescheid.

Unsere Maßgabe lautet: wir informieren Sie offen, ehrlich und transparent und geben Ihnen unsere Einschätzung über die zu erwartenden Europaletten-Preise in den unterschiedlichen Qualitätsklassen für die kommenden ein bis zwei Monate!

Wie kommen die Zahlen zustande?

Die ersten Zahlen in den Grafiken entstammen nur einer rudimentären Datensammlung aus dem Anfang unserer Geschäftsbemühungen im Jahr 2020. Im Laufe der Zeit konnte die Packlogx GmbH seinen Kontakt zu den verschiedenen Paletten Produzenten, – Reparateuren, aber auch – Händlern permanent und nachhaltig erweitern und manifestieren. Heute blicken wir auf ein aussagefähiges, dichtes Netzwerk an Informationen, die wir Ihnen – aufbereitet in den verschiedenen Grafiken – zur Verfügung stellen wollen.

Alle genannten Preise sind Durchschnittspreise der jeweiligen Monate. Die Preise können je nach Menge und Region deutlich variieren. Ebenfalls wird ausschließlich der deutsche Palettenmarkt betrachtet und analysiert.

Die aktuelle Situation

Der Holzmarkt ist durch die hohe Anzahl an Exporten in die USA und nach Asien seit Monaten hart umkämpft und die Preise pro Kubikmeter Holz steigen und steigen. Dieses spiegelt sich naturgemäß in den aktuellen Preisen für Europaletten und Holzpaletten im Ganzen wider, die – in vielen Fällen – nur noch als Tagespreise oder maximal als Wochenpreise abgegeben werden. Selbst langjährigen, sogenannten “alten Hasen” im Holzmarkt, ist eine Situation, wie sie aktuell am Markt vorherrscht, nicht bekannt bzw. noch nicht untergekommen.

Ausblick / Prognose

Ein Ende dieser Situation scheint leider noch nicht in Sicht, insbesondere mit dem Wissen, dass z.B. China seine Holzbestellungen noch nicht zu 100 % aufgegeben hat. Diese Tatsache könnte noch einmal zu einer Verschärfung der Situation am Holzmarkt führen! Das Ergebnis wäre, dass sich – so unsere Prognose – die Preise für neue Europaletten deutlich über der 10-€ Marke ansiedeln werden, die Preise für Gebrauchtpaletten analog steigend dazu. Aus diesem Grund trauen wir uns maximal einen Forecast / eine Prognose bis Mai 2021 zu.

Categories: Neuigkeiten